Aktuelles


Aktuelles auf der Internetseite des Altenheims "An den Eichen" 

Sehr geehrte Interessenten und Besucher unsere Homepage!

Wie Sie sehen, ist  hier eine neue Rubik entstanden. Wir möchten Sie fortan an dieser Stelle regelmäßig darüber informieren, was es bei uns im Altenheim "An den Eichen" Neues gibt, was für Veranstaltungen stattgefunden haben, oder Ihnen ganz einfach einen Einblick in unser Leben geben und hoffen, dass Sie - von den neuen Informationen angeregt - öfters mal auf unsere Seite schauen.

Möchten Sie außerdem mit uns Kontakt aufnehmen, etwas mitteilen oder einen Termin zu einer persönlichen Besichtigung des Heimes vereinbaren, dann können Sie uns auch schreiben an folgende E-mail-Adresse; info@altenheim-seershausen.de.

Wir danken Ihnen für Ihren Besuch bei uns!

Sylvia Noelte, Heimleitung

         

 

Bunter Nachmittag "Erntedank" am  05. Oktober 2010

Gerne haben sich wieder einmal alle im Speiseraum versammelt, um an unserem bunten Nachmittag "Erntedank" teilzunehmen. Es wurden die schönsten Herbstlieder gesungen - begleitet mit der Flöte durch Frau Lampe - , und viele Rätsel und Wortfindungsaufgaben gelöst, Gedichte und Geschichten abwechselnd vorgetragen  und auch Wissenswertes rund um das Thema Herbst/Erntedank erzählt. Wie immer an unseren bunten Themennachmittagen, war ein gespielter Sketch und eine Bewegungsreise dabei. Nicht vergessen dürfen wir Herrn Maßmann, der wieder gerne ein Liedchen auf seiner Handharmonika zwischendurch für uns gespielt hat.

              

                                              

 

2. Tag der Gesundheit am 03. September 2010

Verbunden mit unserem 20-jährigen Jubiläum am 01. September haben wir am 03. September unseren 2. Tag der Gesundheit veranstaltet.

An diesem Tag gab es zum Frühstück, Mittagessen, Kaffee und   zum Abendbüffet  ganz besondere vollwertige Gerichte. Unser Küchenteam - voran Küchenchef Michael Smolke - hat während 2 Tagen die ganzen Speisen vorbereitet, d.h.  verschiedene Brote und Brötchen und Kuchen gebacken, vegetarische Brotaufstriche, Frischkornbrei, Tomatenmarmelade, Lachstartar, Mandelterrine, Rohkostsalate und vieles vieles mehr vorbereitet. Auch eine frische Gemüsesuppe durfte am Büffet nicht fehlen. Natürlich wurden alle Speisen mit Zutaten aus biologischem Anbau zubereitet.

Nach dem Kaffee trinken mit frischem Heidelbeerkuchen hatten wir einen besonderen Gast;  Frau Monika Künne, ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin. Sie hat uns in Wort und Bild verständlich gemacht, was gesunde Ernährung ist, und auch den Unterschied von "Lebensmitteln" und "Nahrungsmitteln" erklärt.  Auch im Alter können bestehende Krankheiten - wie z.B. Diabetes - noch abgemildert werden durch eine Umstellung auf eine gesunde vollwertige Ernährung. Eine Heilung kann man allerdings dann nicht mehr erwarten.

 

Zum Schluss hat Frau Künne auf ihrem "Getreidetisch" verschiedene mitgebrachte Getreidesorten wie z.B. Weizen und Roggen  geflockt und allen Anwesenden zum probieren und schmecken angeboten, was wir auch alle gerne gemacht haben.

Dann hieß es; "Das Büffet ist eröffnet" und ein lehrreicher und schöner  Nachmittag ging zu Ende.

 

20.-jähriges Jubiläum am 01. September 2010

Genau vor 20 Jahren haben wir das "Altenheim an den Eichen" eröffnet. Aus diesem Anlass hat eine kleine interne Feier stattgefunden. Von den Heimbewohnern habe ich eine wunderschöne selbstgebastelte Glückwunschkarte erhalten und vom Personal den passenden Blumenstrauss dazu. Allen Gratulanten ein ganz herzliches Dankeschön! Ich habe mich über alle Glückwünsche sehr gefreut.

 

Erwähnen möchten wir auch noch, dass die Sommerausgabe  unserer Hauszeitung "Das Eichenblatt" im August erschienen ist. Das Eichenblatt erscheint 4 mal im Jahr. Es ist bereits die 27. Ausgabe seit Dezember  2003.

Auch darin berichten wir von unseren Veranstaltungen. Weiter finden Sie viele Gedichte, Geschichten, jahreszeitliche Informationen über Tiere und Pflanzen , Bauernregeln, Rätsel, Witze, Kochrezepte und persönliche Beiträge von Bewohnern und Angehörigen etc.  etc. etc.

Möchten auch Sie uns gerne einen Beitrag zu einer unserer nächsten Zeitungen zur Verfügung stellen, können Sie uns diesen gerne senden per E-mail (siehe oben), per Fax; 05372/5125 oder auch einfach persönlich vorbeibringen oder per Post senden.

Vielen Dank im voraus!

Das nächste "Eichenblatt" ist für Ende Oktober geplant.

 

Panflötenkonzert vom 10. August 2010

Musik ist schön und kommt immer gut an. Herr Thorsten Schlender aus Hannover mit seinem Panflötenspiel ist schon seit vielen Jahren regelmässig Gast bei uns und verzaubert uns mit wunderschönen Liedern einmal in der Sommerzeit und einmal in der Weihnachtszeit - meistens am 2. Weihnachtstag, was ganz besonders  feierlich ist.

Wir bekamen diesmal wieder einen Mix aus den klassischen südamerikanischen Liedern, aus bekannten Volksliedern und Schlagern zu hören. An so einem Nachmittag vergeht die Zeit schnell. Wir freuen uns auch wieder auf den nächsten Besuch von Herrn Schlender und ein schönes Konzert im Winter.

 

 

Rollstuhlfahrerausflug vom 04. August 2010

Warum denn in die Ferne schweifen - denn das Gute liegt so nah! - nämlich bei uns in Seershausen, genau "Am Brink" am Ufer der Oker. Unser Rollstuhlfahrerausflug  1 - 2 mal im Jahr an dieses schöne Plätzchen ist seit ein paar Jahren auf Wunsch  vieler Bewohner  "ein muss".

Einmal haben wir den Ausflug schon wegen möglichem schlechtem Wetter verschoben, aber nun vertrauten wir alle auf "Petrus" und sind mit insgesamt 20 Personen   um 14.00 Uhr ganz gemütlich durch das alte Dorf in Richtung Oker aufgebrochen. Angehörige und eine ehrenamtliche Helferin haben sich gerne bereit erklärt, an diesem Ausflug mitzuwirken, denn ohne sie hätten wir nicht 11 Rollstuhlfahrer und 3 Bewohner mit Rollator mitnehmen können.  An dieser Stelle bedanken wir uns auch sehr herzlich bei  allen, die uns immer wieder bei solchen Gelegenheiten unterstützen.

 

Unterwegs haben wir auch  gleich etwas Interessantes entdeckt; nämlich die mit der Kettensäge gestalteten Holzskulputuren. Da schaute uns doch ein netter Baumwichtel entgegen;

Dann ging es weiter und alle fingen an zu singen; Hoch auf dem gelben Wagen ........

Und schon  waren wir "Am Brink" angekommen, wo unser Hausmeister auf uns wartete. Er hatte in der Zwischenzeit Tische und Stühle aufgestellt und Kaffee/Kuchen und kalte Getränke ausgepackt. Wir brauchten uns also nur noch hinzusetzen und schon dampfte der Kaffee aus den Bechern. Dazu gab es Zuckerkuchen aus dem Holzofen, heller und dunkler Streußel und auch Apfel/Mandelkuchen. Da war für jeden genug dabei und es schmeckte allen vorzüglich!

Als Hunger und Durst gestillt waren, blieb noch genug Zeit, mal ganz in Ruhe in die Oker zu schauen und unsere Helferin aus Seershausen erzählte, wie es hier an der Oker aussah, als sie noch Kinder waren, wie sie da gespielt und gebadet hatten und was sie damals dabei so erlebten.

Übrigens wurden wir - wie in der Regel auf allen unseren Ausflügen  - auch von unseren Hunden begleitet. Diesmal waren die beiden Rüden Baffy (11 J. in Seershausen geboren) und Timmi (6 J. , wurde als Welpe in Gifhorn gefunden) dabei. Wenigestens ein Hund muss immer mit, sonst fehlt was, haben die Bewohner mal beanstandet, als gar kein Hund mit auf einem Ausflug dabei war. Und so tragen auch die Hunde ihren Teil dazu bei, dass sich die Bewohner über die tierische Begleitung freuen und es auch darüber so manchen Gesprächsstoff gibt.

Da haben die beiden wohl ganz was Interessantes entdeckt!?

Dann zog unsere kleine "Karawane" wieder zurück an den "Warmser Weg" und nicht lange nach unserer Rückkehr kam dann doch noch ein heftiger Regenschauer über Seershausen nieder. Aber das störte uns nicht mehr.

Wir freuen uns schon darauf, wenn es wieder heisst: Rollstuhlfahrerausflug an den Brink!

 

 Sommerfest vom 17. Juli 2010

Am Samstag war es wieder soweit! Unser jährliches Sommerfest war geplant. Wochenlang war es nun heiss und kein Tropfen Regen in Sicht; aber ausgerechnet am Samstag mittag fing es an, leicht zu regnen. Es war nicht viel Zeit zum überlegen - rein oder raus mit Tischen und Stühlen?  Das Musikantenehepaar "Die Salzataler" kam inzwischen auch bei uns an und berichtete; "überall unterwegs war Regen. Die Musikanlage darf auf keinen Fall nass werden!"  Nein, das Risiko konnten wir nicht eingehen. Also war die Entscheidung nun eindeutig gefallen; das Sommerfest musste drinnen stattfinden.

Schnell schnell schnell mussten wir alles umräumen; für das Kuchenbüffet einen neuen Platz suchen; wo und wie setzen wir die Heimbewohner und ihre Angehörigen hin? Viele Fragen taten sich auf. Aber als die Gäste eintrafen, ging doch alles fast wie von selbst. Es hatte auch aufgehört zu regnen, so dass auch einige Tische draußen bleiben konnten.  Nach anfänglichem Gedränge am Kuchenbüffet verteilten sich die Familien aber in den Speiseraum, auf die hintere Terrasse und auch vor dem Haus in der Einfahrt, wo üblicherweise unser Sommerfest die ganzen Jahre immer bei Sonnenschein stattgefunden hat, waren einige Tische voll besetzt. Natürlich lockte auch der feine Duft vom Grill die Leute an, wo die Bratwürste und Steaks mit Kartoffelsalat schon auf hungrige Abnehmer warteten. Alle hatten ihre Plätze ausgesucht, die Stimmung war gut und so konnte dann auch das Programm mit den "Salzatalern" aus dem schönen Thüringen beginnen.

Die "Salzataler" hatten ein volles Programm in drei Blöcken mitgebracht; eine musikalische Reise durch die 50er-, 60er- und 70er-Jahre. Und damit es nicht nur ein Ohrenschmaus sein sollte, waren Kostumwechsel fast im Minutentakt vorgesehen. So bot sich für jedes Lied wieder ein ganz anderes Bild ; z.B.  vom schwarzen Kater Stanislaus bis zur Biene Maja - vom Hula-Hula-Tanz über den Badewannentango zum Kriminaltango - dann kam der Wüstensohn und die süsse Puppe aus der Bauchtanzgruppe und dann zog die Karawane weiter; Russland und das Wolgalied durfte nicht fehlen und auch Kalinka-Kalinka; weiter kamen Gitti und Erika sowie Heidi aus den Bergen. Das alles und noch viel mehr durften wir erleben.

Zum Abendbrot und Abschluß des Sommerfestes gab es nochmals eine feine Bratwurst mit Kartoffelsalat für alle Bewohner und dann konnte der Abend kommen und damit die wohlverdiente Ruhe nach einem erlebnisreichen Nachmittag.

Hier ein paar Bilder von unserem - trotz anfänglichem Regen - gelungenen Sommerfest!

       

      

      

       

 

 


Ausflug nach Gifhorn vom 29.06.10

Pünktlich kurz nach 14.00 Uhr sind wir in den neuen Behindertenbus von Taxi-Hoffmann gestiegen, der unsere Heimbewohner mit Rollstuhl ganz wunderbar fahren bzw. transportieren kann. Wie immer sind wir auf dem "Hempel"-Parkplatz ausgestiegen, um von da aus in die Fußgängerzone zu gehen.

Die Gelegenheit wurde gut genutzt, um eine neue Bluse zu kaufen, im Drogiermarkt shoppen zu gehen oder einfach nur die Schaufenster zu betrachten und zu sehen, was es Neues in Gifhorn gibt.

Am schönen Brunnen bei Ceka haben wir eine kleine Pause gemacht und im Schatten der Bäume  das Wasserspiel bewundert.

Dann ging es zurück durch die Fußgängerzone bis zum Rathaus. Unser Ziel war das Cafe Speicherhof, wo im Garten bereits die liebevoll sommerlich gedeckten Tische für uns reserviert waren.  Um den ersten Durst zu löschen, wurde ganz schnell kühles Wasser serviert. Dann kamen Kaffee, Eisbecher und Kuchen dazu, was Jeder gerne essen und trinken mochte.  So haben wir es uns in fröhlicher Runde gut gehen lassen.

Gestärkt und ausgeruht sind wir dann ganz gemütlich zurück zum Parkplatz, wo das Behindertentaxi schon  wartete und uns gut uns sicher wieder nach Hause brachte.

Es war ein wunderbarer Nachmittag,  fanden alle Teilnehmer des Ausfluges.

                 

 

 

Sonnenwendfeier vom 18. Juni 2010

Im Juni feiern wir schon traditionsgemäß die "Sommersonnenwende". Dieses Jahr haben wir am Freitag, den 18. Juni gefeiert. Zum Mittagessen darf da die Bratwurst vom Grill mit feinem Kartoffelsalat nicht fehlen. Und nach dem Kaffee trinken und Kuchen essen ging es dann weiter am Nachmittag mit fescher Musik und Tanz. Die Stimmung war einfach toll und alle Mitarbeiter und alle Heimbewohner haben getanzt, geschunkelt, geklatscht und gesungen. Ein wunderbarer Nachmittag, wie man auf den Bildern sehen kann.

Nächstes Jahr feiern wir wieder!

      

 


 
 
 
 
   Besucher: 46746 © SignAhnsbeck, 2013 Impressum