Grundsteinlegung

Das Altenheim "An den Eichen" wurde am 01. September 1990 eröffnet. Gründer war Klaus-Dieter Noelte, geb. 1938 in Berlin, von Beruf Betonbauer/Zimmermann, verheiratet mit Sylvia Noelte. Nach langer, schwerer Krankheit verstarb Klaus-Dieter Noelte am 30. September 1998.

Ende der 60er Jahre war Klaus-Dieter Noelte durch motorsportliche Aktivitäten mit dem Landkreis Gifhorn und ihren Menschen verbunden. In Leiferde bei Gifhorn fand er bei der Landwirtsfamilie Eberhard Asche-Baumgarten ein zweites Zuhause. 1974 wurde ein eigener Familienwohnsitz in Leiferde gebaut.

Der Kaufvertrag für das Grundstück des Altenheims "An den Eichen" wurde im Frühjahr 1989 mit Margarethe Schacht in Seershausen abgeschlossen. Im diesem Sommer konnte mit dem Bau des Altenheimes begonnen werden. Der Rohbau wurde bis auf wenige Bereiche, wie z.B. Sanitär/Heizung und Dach von Klaus-Dieter Noelte selbst erstellt. Auch der Innenausbau wurde vorwiegend in Eigenarbeit ausgeführt.

Bei der Eröffnung am 01.September 1990 waren das Erdgeschoß sowie die 1. Etage bezugsfertig. Der Ausbau der 2. Etage erfolgte im Folgejahr 1991. Der Fahrstuhl und eine Werkstatt mit Garage wurden ebenfalls in diesem Jahr gebaut.

Ein angrenzendes Grundstück konnte 1994 von Margarethe Schacht hinzu erworben werden. Darauf wurde als Erweiterung ein Masuren-Holzhaus errichtet, in dem seit September 1995 die Verwaltung des Altenheims untergebracht war. Gleichzeitig wurde die Gartenanlage erweitert. Bis 1999 diente dieses Holzhaus als Verwaltungsgebäude. Darüberhinaus diente es als privates Wohnhaus für die Geschäftsführerin der GmbH und Heimleiterin des Altenheimes, Sylvia Noelte.

Im Dezember 2003 wurde ein neuer Anbau am Ostflügel des Altenheims bezugsfertig. Dort entstanden zwei Büros für die Heimleitung, Qualitätsbeauftragte, Verwaltungsangestellte, sowie Pflegedienstleitung.

Das Holzhaus ist heute privates Wohnhaus der Heimleiterin Sylvia Noelte.

 
 
 
 
   Besucher: 46746 © SignAhnsbeck, 2013 Impressum